Adipositas – Wenn das Gewicht überhand nimmt

Adipositas – Wenn das Gewicht überhand nimmt

Bei Adipositas handelt es sich um eine Erkrankung, bei der der Body-Mass-Index (BMI), der das Körpergewicht eines Menschen durch die Körpergröße in Meter im Quadrat teilt, über 30 kg/m² liegt. Betroffene sind stark fettleibig und in ihrer Mobilität eingeschränkt. Je stärker das Übergewicht voranschreitet, desto mehr steigt auch das Risiko, an Typ-2-Diabetes mellitus, Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Leiden, einer Fettleber oder Fettgewebestörungen zu erkranken, die oft im Zuge von Adipositas entstehen. Quelle: https://www.ifb-adipositas.de/adipositas/was-ist-adipositas

Fast ein Viertel aller Deutschen ist stark übergewichtig. Die Ursachen von Adipositas liegen meist in einer Kombination aus genetischer Veranlagung und ungesundem Lebensstil. Zu einer zu fett- und insgesamt zu kalorienreichen Ernährung gesellen sich in der Regel noch ein Bewegungsdefizit sowie psychische Faktoren wie Stress oder Frust. Quelle: https://www.apotheken-umschau.de/Adipositas-Fettsucht

Fettleibigkeit, auch Obesitas genannt, ist eine chronische Krankheit, die langfristige Negativfolgen für die Gesundheit hat und die Lebensqualität erheblich einschränkt. Je höher das Übergewicht ist, desto stärker treten folgende körperlichen Symptome auf. Bbereits geringe körperliche Belastungen strengen Betroffene enorm an und führen bei ihnen zu Kurzatmigkeit oder im schlimmsten Fall auch zu Atemnot. Adipöse Menschen klagen zudem oftmals über Sodbrennen und Gallensteine. Bei übergewichtigen Menschen steigt häufig der Harnsäurespiegel im Blut an, weswegen es zu schmerzhaften entzündlichen Ablagerungen von  Harnsäurekristallen in den Gelenken (Gicht) kommt. Während des Schlafens können bei Fettleibigen Atemaussetzer auftreten, wenn die Muskulatur der oberen Atemwege während des Schlafs erschlafft und somit den Luftstrom der normalen Atmung behindert. Das Schlafapnoe-Syndrom (SAS) führt zu Abgeschlagenheit, Müdigkeit und Konzentrationsmangel und schränkt den Alltag stark ein. Quelle: https://www.netdoktor.de/krankheiten/adipositas/

Was bedeutet Adipositas nun im Bereich Sitzmöbel? Betroffene sollten darauf achten, einen stabilen Sessel zu kaufen, der für ein hohes Gewicht ausgelegt ist. Devita bietet hier ein großes Sortiment an Aufstehsesseln für Kunden mit besonderen Maßen. Diese müssen mehr können als herkömmliche Sitzgelegenheiten. Rückenlehne und Sitzfläche sind der größeren Sitzbreite und den umfangreicheren Körpermaßen anzupassen und müssen problemlos ein größeres Gewicht tragen. Für Menschen mit sehr hohem Gewicht und Adipositas-Patienten bietet Devita funktionale und bequeme Aufstehsessel für ein Köpergewicht zwischen 200 kg bis maximal 315 kg. Diese Sessel haben eine Sitzbreite von 70 cm bis 84 cm sowie eine Sitzhöhe von 50 cm bis 53,5 cm. Alle Aufstehsessel von Devita unterstützen durch einen geräuscharmen Elektromotor im Sessel das Aufstehen und Hinsetzen. Sitz und Rücken lassen sich getrennt voneinander elektrisch in ihrer Neigung so verstellen, dass Menschen, die darin Platz nehmen, leicht in eine bequeme Aufrichtposition kommen. Die Aufstehfunktion ist eine echte Erleichterung. Insbesondere nach langem Sitzen ist es zuweilen mühsam, wieder auf die Beine zu kommen. Diese Situation gehört mit den Aufstehsesseln von Devita der Vergangenheit an. www.devita-online.de

Foto: www.fotolia.de, Urheber: Rostislav Sedlacek

Teilen sie diesen Beitrag auf:

Über den Autor

Frank Dewes

Frank Dewes ist Geschäftsführer der Devita GmbH, dem Spezialist für hochwertige Pflege- und Seniorenmöbel mit Sitz im Saarland. Durch mehr als 20 Jahre Berufserfahrung als Schreinermeister und den regen Austausch mit Pflege- und Seniorenheimen erfüllen seine Devita Sessel sowohl die Bedarfsanforderungen pflegebedürftiger Menschen wie auch den Anspruch an ein optisch eindrucksvolles Design und einen hohen Komfort.

Newsletter

Folgen sie uns auf