Welche Sessel werden in Kliniken und Heimen verwendet ?

Welche Sessel werden in Kliniken und Heimen verwendet ?
Devita Sessel für Heime

Sessel für Kliniken und Heime

Die regelmäßige Pflege von Senioren und Menschen mit einer Bewegungseinschränkung  erfordert nicht nur im häuslichen Bereich, sondern auch in Kliniken und Heimen eine besondere Umsicht auch hinsichtlich des Mobiliars. Die hier verwendeten Sitzmöbel sollen nicht nur eine hohe Funktionalität aufweisen, sondern sie müssen auch gleichzeitig einen hohen Komfort besitzen. Die Verwendung von Holz und modernen Bezugsstoffen und einem originellen Design steht hier für Wohnlichkeit und

Wohlbehagen. Die Sitzmöbel sind täglich einer hohen Beanspruchung und auch Belastbarkeit ausgesetzt, was bei der Auswahl der Materialien berücksichtigt werden muss.
Daneben ist es aber auch wichtig, dass sie eine entsprechende Bequemlichkeit aufweisen und auch langlebig sind. Wichtig ist bei Sitzmöbel im Pflegebereich  nicht nur ihre Funktionalität, sondern auch die hygienischen Eigenschaften und sie müssen feuerresistent sein.

Hauptsächlich finden in Kliniken und Heimen neben den so genannten Trippelstühlen, auch Pflegesessel Verwendung. Die Trippelstühle sind an ihren Füßen mit Rollen ausgestattet. So kann der Benutzer sich selbst durch trippelnde Bewegungen fortbewegen. Pflegesessel gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Varianten bis hin zu Infusionssesseln. Die Sitzmöbel können

mit Rollen ausgestattet sein. So finden sie dann auch als Transportstuhl Verwendung. Man kennt sie auch als Pflegerollstuhl. Die Pflegesessel werden manuell und auch elektrisch mit Gasdruckunterstützung, Motoren und auch Akkus in die verschiedenen Sitz-, Liege- und Relaxpositionen verstellt. Auch der Aufstehsessel mit integrierter Aufstehhilfe ist nicht nur hauptsächlich für den häuslichen Pflegebereich geeignet. Dieser ist für den Benutzer eine besondere Hilfe beim selbstständigen Aufstehen und auch Hinsetzen.

Für alle Sitzmöbel ist daneben noch Zubehör erhältlich wie ein zusätzlicher Speisetisch, Armlehnenpolster, ein Nackenkissen oder auch ein Infusionsständer.

Was ist der Unterschied und auch Vorteil zu normalen Sitzmöbeln ?

Devita Pflegesessel RollenEin unschlagbarer Vorteil bei den Sitzmöbel für den Pflegereich in Heimen und Kliniken ist natürlich die herausragende Kombination von Mobilität, Verstellbarkeit und einer entsprechenden Wohnlichkeit. Diese Sitzmöbel erleichtern nicht nur dem Pflegepersonal ihre tägliche Arbeit, sondern sind auch für den Benutzer ein Helfer im Alltag. Sie geben dem Pflegebedürftigen ein Stück Freiheit in Form von Beweglichkeit zurück. Die mit Rollen versehenen Sitzmöbel können dementsprechend auch als Transportstuhl Verwendung finden. So müssen die Patienten oder Pflegebedürftigen nicht mehr so häufig umgesetzt werden. Aufgrund des außerordentlichen Komforts wie unter anderem versenkbar oder auch abnehmbare Armlehnen ist eine leichte Umsetzung ins Bett oder einen normalen Rollstuhl sehr leicht möglich.

Daneben sind diese Sitzmöbel bei einer entsprechenden Pflege und Wartung sehr belastbar und langlebig. Moderne Bezugsstoffe wie Leder, Kunstleder oder Microfaserstoffe verleihen nicht nur ein angenehmes Hautgefühl, sondern sind auch hygienisch und sehr pflegeleicht.

Mehr Informationen telefonisch unter 06854 803081 oder E-Mail: info@devita-online.de

Teilen sie diesen Beitrag auf:

Über den Autor

Frank Dewes

Frank Dewes ist Geschäftsführer der Devita GmbH, dem Spezialist für hochwertige Pflege- und Seniorenmöbel mit Sitz im Saarland. Durch mehr als 20 Jahre Berufserfahrung als Schreinermeister und den regen Austausch mit Pflege- und Seniorenheimen erfüllen seine Devita Sessel sowohl die Bedarfsanforderungen pflegebedürftiger Menschen wie auch den Anspruch an ein optisch eindrucksvolles Design und einen hohen Komfort.

Newsletter

Folgen sie uns auf